Fotos: ©Johannes Marburg, Genf

Instandsetzung und Modernisierung

Das bestehende Polizeipräsidium an der Friedrich-Engels-Allee 228 in Wuppertal wird vollständig instand gesetzt und in Teilbereichen modernisiert. Bei den Bestandsgebäuden des Polizeipräsidiums handelt es sich um ein denkmalgeschütztes, historisch bedeutsames Gebäude (Bauzeit 1937-40), deren Umgang in der Planung ein besonderes Augenmerk zukommt.

Das Maßnahmenpaket gliedert sich in folgende Bereiche: Instandsetzung Fassade, Vordächer und Außenanlagen; Austausch der vorhandenen Fenster; Ertüchtigung Brandschutz; Instandsetzung Elektroinstallation; Instandsetzung Versorgungstechnik; Instandsetzung Innenausstattung; Zentralisierung und Instandsetzung KTU-Labore (Kriminaltechnische Untersuchung) sowie Abbruch des Gebäudes der Sanitätsstelle und Neubau der KTU Kfz-Halle; Modernisierungsanteile finden sich in den Bereichen Fassade, Elektroinstallation, Innenausstattung und KTU.

Bei der Planung und Durchführung dieses Projektes ist zu berücksichtigen, dass die Realisierung während des laufenden Dienstbetriebes erfolgt. Beim Polizeipräsidium Wuppertal handelt es sich um ein Verwaltungsgebäude, das vollständig von der Polizei genutzt wird.

1. Preis, VOF-Verfahren 2012/2013



Polizeipraesidium Wuppertal
Fotos: ©Johannes Marburg, Genf

HNF 750 m²
BGF 19.500 m²
LPH 1-9, Generalplanung
Fertigstellung 12/2019

Friedrich-Engels-Allee 228, Wuppertal, Deutschland


Scroll to Top