Umbau zu Theaterspielstätte

Das ehemalige Postgebäude am Konrad-Adenauer-Platz in Düsseldorf wird zu einem Kulturzentrum umgenutzt. Neben weiteren kulturellen Einrichtungen erhält hier das Forum Freies Theater Düsseldorf eine neue Spielstätte. Im ersten Obergeschoss entstehen neben dem Theatersaal für 235 Besucher, zwei Probebühnen, ein großzügiges Foyer mit Gastronomie und Garderobe sowie Räume für den Theaterbetrieb und die Verwaltung. Das Gestaltungskonzept beruht auf der Ablesbarkeit des bestehenden Stahlbetonskelettes. Die Bestandstruktur wird thematisiert und durch klare, zurückhaltende Einbauten ergänzt. Eine durch das Foyer erschlossene Zwischenebene erweitert den Theatersaal mit einer Empore. Um auf unterschiedliche Formate, Aufführungen und Veranstaltungen des Theaterbetriebs reagieren zu können, ist neben dem flexibel zu bespielenden Theatersaal das Foyer mit Gastronomiebereich als zusätzlich nutzbare Veranstaltungsfläche geplant.

Die Stadt Düsseldorf schafft für das Forum Freies Theater im Gebäude KAP 1 eine neue Spielstätte mit Probebühnen und Betriebsnebenräume. Hierfür stehen Flächen im 1.OG und in einem Zwischengeschoss über dem Erdgeschoss zur Verfügung. Die Programmstellung des FFT erfordert eine flexible Nutzungsmöglichkeit, insbesondere für den Theaterraum. Zu den fremdgenutzten anderen Bereichen im Gebäude KAP 1 sind bauakustische Anforderungen zu berücksichtigen, die in Abstimmung mit dem Bauakustikplaner entsprechend erarbeitet werden. Ein vordefinierter Saal im Bereich der Bibliothek im 2.OG, ist für Vortragsveranstaltungen der Bibliothek und als Aufführungsraum für das Theatermuseum einzurichten. Für diese beiden Nutzer sind unterschiedliche Anforderungen hinsichtlich Nutzung und Personenkapazität zu berücksichtigen.

Arbeitsgemeinschaft DFZ Architekten Meyer Architekten
1. Preis, VgV-Verfahren 2017




HNF 2.000 m²
BGF 2.914 m²
LPH 3-9
Fertigstellung 12/2020

Konrad-Adenauer-Platz, Düsseldorf, Deutschland


Scroll to Top