Umbau / Sanierung denkmalgeschützes Bürogebäude – VBL campus Haus II

Die VBL ist eine von Bund und Ländern gemeinsam getragene, rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Die VBL beabsichtigt, ihre fünf derzeit genutzten Verwaltungsgebäude am Hauptstandort Hans-Thoma-Str. 19 in Karlsruhe zu modernisieren (VBL-Campusprojekt).

Das zu sanierende Gebäude ist das Haus II der VBL, welches 1952/53 errichtet wurde und seit 2006 als Kulturdenkmal eingestuft ist. Es verfügt über ein UG, EG und 1.OG bis 3.OG. Die Fassade besteht aus verputzten Betonelementen und Natursteinplatten im Brüstungsbereich, die Fenster sind in Holzbauweise mit Zweifach- bzw. Einfachverglasung und teilweise mit Rollläden ausgeführt. Für die umfassenden Sanierungs- und Umbaumaßnahmen waren die abgestimmten Vorgaben des Denkmalschutzamtes zu beachten. Unter anderem wurden bei der Fassade beschädigte Natursteinplatten und Putzflächen ausgebessert und mit einem Neuanstrich versehen. Die bestehenden Raumstrukturen wurden umstrukturiert. Fenster wurden überarbeitet und energetisch saniert. Das Dach wurde erneuert und energetisch ertüchtigt. Haustechnische Gewerke, wie Lüftung, Kälte, Sanitär und Elektro wurden saniert bzw. ergänzt. Ebenfalls waren erhöhte Sicherheitsanforderungen des VBL umzusetzen.

1. Preis, VgV-Verfahren 2017




NUF 1-6 3.436 m²
BGF 5.076 m²
BRI 15.297 m³
LPH 2-9
Fertigstellung 12/2020

Hans-Thoma-Straße 19, 76133 Karlsruhe, Deutschland


Scroll to Top